EHEC und Guttenberg: Blogbeiträge sind keine Dissertationen

Auch nachdem mein  Blogbeitrag

https://advocatusdeorum.wordpress.com/2011/06/04/ehec-lubecker-restaurant-untersucht-tagesschau-de/

erschienen war, stellte weder ein nennenswerter Wissenschaftler noch ein Journalist die „Gurkentheorie“ in Frage. Gurken- Tomaten und Salatbauern erlitten dadurch einen Millionenschaden. – Kein Biologe, kein Mediziner setzte sich für „Schmierinfektion“ als Verursacherquelle ein. – Man ließ die armen Landwirte europaweit ins offene Messer laufen!

Wenn jetzt auch nur ein „Experte“ die Begriffe „Schmierinfektion“ und „alternativer Infektionsweg“ in den Mund nimmt, muß er sich den Vorwurf des Plagiats gefallen lassen. Nicht nur das, er muß sich auch mit dem Vorwurf der

vorsätzlichen sittenwidrigen Schädigung der Gemüsebauern Europas

auseinandersetzen, denn jeder Feld- Wald und Wiesenbiologe hätte die Schuldzuweiseungen gegenüber den Gemüsebauern als haltlos entlarven können und müssen. – Zu demselben Ergebnis hätte auch jeder halbgebildete Landarzt kommen müssen.

Auch als Mediator kann man den betroffenen Landwirten nur raten, von Bund und Ländern, vom Robert-Koch-Institut und vom Bundesinstitut für Risikobewertung zunächst einmal vollen Schadenersatz zu verlangen.

Danach kann man über alles reden. -Auch darüber, bei wem sich „der Steuerzahler“, der die „Staatsahftung“ finanziert, sich das Geld wieder zurückholt. – In erster Linie wohl beim „Krisenmanagement“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: