Uropa für Anfänger

(8) Hello, i am new in town.

Wir schreiben den 15.6. 2012. Weil Mariechens Ankunft unter den Menschen sich ankündigte, wurde ich zu ihrer Mutter beordert, um den Dackel abzuholen.

Während ich noch meinen Kaffeez trank, kam die Hebamme. – In aller Ruhe hörte sie erst einmal die Herztöne ab. – Sie benutzte dabei ein Gerät, das das Mithören erlaubte. – Es geschah etwas Merkwürdiges:  Als ich den Dackel ins Auto gepackt hatte und abgefahren war, wurde ich das Gefühl nicht los, als würde sich eine Gummischnur spannen, die mich zu Mariechen zurückziehen will.

Die Verhaltensforschung kennt das Phänomen des „unsichtbaren Bandes“ durchaus, aber beobachtet und beschrieben ist es allenfalls zwischen Mutter und Kind. – Zwischen Kuh und Kalb oder zwischen Gans und Küken. – Auf der rein „sozialen Ebene“ – ohne genetische Anbindung und in der formalen Generationenfolge zwischen „Uropa“ und „Urenkel“ dürfte dieses Phäönomen ohne wissenschaftlich beobachtetes Beispiel sein. – Wie bei der Prägung eines Gänsekükens auf Konrad Lorenz u.a. bedarf es keiner genetisch vermittelten Information, um das „unsichtbare Band“ in sozialen Bereich zu knüpfen. – Wenn es „funkt“, funkt es über die Generationen hinweg.

Und da ich dank meiner Querköpfigkeit gezwungen bin, die Bücher, die ich am liebsten lese, selbst zu schreiben, habe ich jetzt eine Projekt, das sich über Jahre erstrecken wird:

UROPA FÜR ANFÄNGER

Advertisements

One Response to Uropa für Anfänger

  1. Felix sagt:

    Na das ist doch mal ein sportliches Projekt! Ich werde das mal weiter verfolgen 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: