Ein mutiges Urteil, ein Meilenstein der Rechtsgeschichte

Landgericht Köln: Religiöse Beschneidungen sind strafbar | tagesschau.de.

Von Anbeginn der Rechtsgeschichte an das erste Urteil, das das Recht auf körperliche Unversehrtheit über einen religiös verbrämten „Geßlerhut“ stellt.

Die Richter haben es sich in diesem Fall gewiß nicht leicht gemacht und Mut bewiesen, denn der geistige Unrat, der über sie ausgeschüttet werden wird, wird enorm sein.

Respekt! – Denn was als „Verstümmelung“ beginnt, setzt sich am Ende im Menschenopfer fort. „Relgion“ als Rechtfertigungsgrund für Verletzung und Tötung scheidet langfristig aus. – Erst in Deutschland, später in der Menschheit.

Ich weiß nicht, ob sich die Richter mit den Erkenntnissen des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie beschäftigt haben, – nadelöhr -. Falls nicht, ist ihre Leistung umso höher zu bewerten, denn die Kammer hat das Niveau der „furchtbaren Juristen“ hinter sich gelassen und einen höheren „Level“ erreicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: