PHOENIX – Die wunderbare Welt der Pilze

PHOENIX – Die wunderbare Welt der Pilze.

Pilze sind das beste Beweismittel ggen die Lehre der „Darwinisten“ vom „Survival of the fittest“ – vom „Überleben des Stärkeren“.

Pilze zeigen vom Verhalten und von der Struktur her, daß die Evolution ganz anders funktioniert. – Sie basiert auf drei Prinzipien:

Wechselwirkung, Zusammenwirken und Harmonie. -Kommunikation-Kooperation-Harmonie.

Man braucht nicht weit um sich zu schauen, um diese drei Prinzipien überall zu erkennen. – Und „Gott“ ist keiner, der vom Menschen oder anderen Geschöpfen irgendetwas verlangen würde. „Gott“ oder die „Götter“ verlangen keine „Opfer“. – Wenn sie in irgendeiner „religiösen“ Schrift lesen sollten, , ein „Gott“ verlange etwas, könen Sie sicher sein, daß Sie eine Entartung des „Tausch-und Teile-Instinkts“ vor sich haben.

Der Mensch neigt dazu, den Gottheiten, von denen er etwas erwartet, das anzubieten, von dem er glaubt, der Gott werde sich für das angebotene Opfer „erkenntlich“ zeigen. – Das fängt bei der Genitalverstümmelung an und endet bei Kopfjagd und deren schmutzigem Abkömmling, der Todesstrafe.

Wir müssen uns damit abfinden: Unser Tausch-und-teile-Instinkt ist verkrüppelt, aber nicht verschwunden. – Deswegen zeigt er die bizarrsten Entartungen, bis hin zu Blutrache, Todesstrafe und „Artillerieduellen“ in Kriegen, in denen es immer und immer wieder um „Revanche“ geht.

Es gilt, den „Sumpf“, in dem die schrecklichen Kreaturen eines rudimentierten Instinkts prächtig gedeihen, trockenzulegen. – Und das kann nur geschehen, wenn man sich des Einflusses, den dieser Instinktrest noch hat, bewußt wird und die postiven Einflüsse genießt:

Kauf Dir was Schönes! Geh ins Cafe und genieße deinen Erdbeerkuchen! Setz‘ dich an den Tresen und genieße dein Bier!

Wenn dir einer auf den Fuß tritt, widersteh‘ dem Impuls, es ihm spontan gleichzutun; – und jetzt wird’s schwierig mit dem „WENN“ – Wenn dir einer „wehtut“ – wie auch immer, – wie sollst du ihn behandeln?

Und genau hier sind wir an einem der Ursprungsorte des „Giordano-Bruno-Instituts für rechtswissenschaftliche Grundlagenforschung“.  –

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: