Arbeitsmarkt: Schwarz-Gelb will sittenwidrige Löhne verbieten – Nachrichten Wirtschaft – WELT ONLINE

Arbeitsmarkt: Schwarz-Gelb will sittenwidrige Löhne verbieten – Nachrichten Wirtschaft – WELT ONLINE.

Sittenwidirge Löhne sind wohl eher etwas für die Arbeitsgerichte:
BGB § 138 Sittenwidriges Rechtsgeschäft; Wucher
(1) Ein Rechtsgeschäft, das gegen die guten Sitten verstößt, ist nichtig.
(2) Nichtig ist insbesondere ein Rechtsgeschäft, durch das jemand unter Ausbeutung der Zwangslage, der Unerfahrenheit, des Mangels an Urteilsvermögen oder der erheblichen Willensschwäche eines anderen sich oder einem Dritten für eine Leistung Vermögensvorteile versprechen oder gewähren lässt, die in einem auffälligen Missverhältnis zu der Leistung stehen.
Die Gewerkschaften sollten mal ein paar Musterklagen auf den Weg bringen, damit im Rahmen eines Grundsatzurteils ermöglicht wird, auch nachträglich noch einen angemessenen Lohn einzuzklagen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: