Kommentar gelöscht – Gott sei Dank!

Die Redaktion von WELT-ONLINE erdreistete sich wieder einmal, einen meiner Beiträge zu löschen:

Auf den Kommentar:

 

WER MACHTE DEN WIND? meint:

09-09-2007, 16:43 Uhr

Wenn sich mit dem Wind mal nicht der liebe Gott persönlich gemeldet hat und versuchte, seinen eitlen und erzkonservativen selbsternannten „Stellvertreter“ von der Bühne zu fegen?!

antwortete ich:

@wer machte den Wind?
Ganz so war es nicht. Aber der, der den Wind machte, war derselbse, der dem Papst anläßlich des Weltjugendtages in Köln die Mütze vom Kopf fegte: „Donn die Kapp eraaf, du bis hä nit em Fastelovend“ – Aelos hat Humor, wie sich nicht zuletzt darin zeigt, daß er unlängst seine Torndos das thürinigsche Dorf „Quirla“ ein wenig verquirlte.
Aeolos war es wohl auch, der am 8.4.2005 im Auftrage des Olymp auf dem Petersplatz „Akteneinsicht“ nahm. – Wer erinnert sich nicht an die Bilder des vom Wind bewegten Evangeliums auf dem Sarg Johannes-Paul II. – Was Aeolos da zu Gesicht bekam, hat ihm wohl nicht so ganz gefallen, denn immerhin mußte er zur Kenntnis nehmen, daß das „Vaterunser“ einen „Forderungskatalog“ enthält. (Brot, Vergebung, Befreiung vom Bösen) – Auch das Gleichnis vom „guten“ Hirten ist wohl nicht so ganz im Sinn der Götter, denn der „gute“ Hirte, der sich für seine Herde aufopfert, ist der denkbar schlechteste aller Hirten: Er läßt sie im Stich und gibt sie schutzlos preis. Der wahrhaft gute Hirte benimmt sich hingegen wie ein „Leitstier“: Er führt seine Herde von der Gefahr weg. Wenn es hart auf hart kommen sollte, handelt er nicht allein sondern macht mit den anderen Stieren der Herde gemeinsam Front.
Am Ende klappte Aeolos vor den Augen der Weltöffentlichkeit die Akte Jesus mit einem heftigen Windstoß zu.

Nach den 18.00Uhr-Nachrichten von n-24 spätestens war mein Kommentar verschwunden. – Gott und der Redaktion von WELT-ONLINE sei Dank! – Denn ich hatte meinen Kommentar abgegeben, bevor ich mir die Bilderstrecke angeschaut hatte. erst die 18.00-Uhr-Nachrichten von n-24 brachten mich auf die Idee, mal näher hinzusehen. In der genannten Nachrichtensendung wurde gezeigt, wie dem Papst, nunmehr zum zweiten Mal die Kappe vom Kopf gezogen wurde. – Quisquis fuit ille deorum? -wer von den Göttern war das? Beim Weltjugendtag geschah dies zur Begrüßung, in Wien sagte Aeolos auf diese Weise zum Abschied leise „Servus!“

Der Planet ist wieder einmal pünktlich. Denn es verging gerade einmal ein Tag, seit das Poster unkaputtable hier erschien. Ich mußte lachen: während Poseidon die Umstehenden in sein kühles Naß tauchte, zupfte Aeolos unablässig am Mantel des Papstes. Und dann verhüllte er ihm gar noch das Gesicht. – Eigentlich schade, daß ich das nicht live habe verfolgen können.

 

 

fsl_papst_4_dw_poli_376463g.jpg

Advertisements

One Response to Kommentar gelöscht – Gott sei Dank!

  1. Brandi James sagt:

    mosting slantly unforbidding paginate supercurious antisilverite burgus outpensioner
    George Morgan – Century 21
    http://www.angelfire.com/tn/stonecreekcabins/index.html

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: